Religion als älteste Institution der Welt – Ist das Konzept im 21. Jahrhundert noch zeitgemäß?

Freitag, 25. Januar

12:30 - 14:00

Religionen reagieren nur langsam auf aktuelle Themen wie z. B. Drogen, Homosexualität und sich verändernde Familienverhältnisse. Andererseits beeinflussen sie nach wie vor Machtverhältnisse und führen zu gesellschaftlichen Spannungen. Im zweiten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts stellt sich somit die Frage, welche Rolle die Religion in unserer heutigen Welt einnimmt.

Fragen, die diskutiert werden sollen:

  • Entwickeln wir uns zu einer multireligiösen Gesellschaft oder zu einer Gesellschaft, in der viele Leute gar keinen Glauben mehr haben?
  • Wie tragen religiöse Institutionen dazu bei, Toleranz und Werte in der Gesellschaft zu verankern?
  • Wie können wir die Trends der gesellschaftlichen Entwicklung mit religiösen Überzeugungen in Einklang bringen?
  • Können wir das Recht auf Meinungsfreiheit gewähren und gleichzeitig die Religionsfreiheit stärken?

Kommentare

Kommentar von Moritzi Reto | 25.12.2012

Können alle Religionen die Unter-stellung zu den Menschenrechten garantieren? - Können alle Religionen die Trennung KIrche/Staat garantieren resp. die Unterstellung zur jeweiligen staatlichen Verfassung?
Diese Fragen hätte ich gerne diskutiert. Danke und f G R. Moritzi

Kommentar von Marianne Boner | 07.01.2013

Ich fürchte wir entwickeln uns vor allem in Europa Richtung Glaubenslosigkeit.
Religiöse Institutionen haben die Toleranz erst vor kurzer Zeit entdeckt. Die Trends in der Entwicklung der Gesellschaft gehen Richtung von Religion respektive Glauben getrennte Wege.
Ich denke Meinungsfreiheit und Religionsfreiheit können wir nicht trennen.

Kommentar von Daniel Kellerhals | 16.01.2013

Die Zusammensetzung des Speakerpanels sprüht Prominenz aus,ist aber doch massiv unvollständig. Warum sind keine christlichen Religionsvertreter auf den Bühne? Oder habe ich etwas übersehen?

Kommentar von Leuthard B. Martha | 16.01.2013

Ich schliesse mich dem Kommentar von Daniel Kellerhans an.

Kommentar von Sara | 18.01.2013

Es gibt christlichen Religionsvertreter beide Christopher Jamison und Sister Carol Keehan sind katholisch

Kommentar von Leuthard B. Martha | 24.01.2013

Morgen feiert die Katholische (weltumfassende) Kirche die Bekehrung des Apostels Paulus vom Saulus (der grösste heidnische Verfolger der Christen) zum grossen Völkerapostel und Missionar Paulus (Apostelgeschichte 9,1-31; 22, 1-21 und 26, 4 - 23). Gemeinschaft und Halt ist heute gefragt, um der Vereinsamung vieler Menschen entgegenzuwirken. "Staunend sehen wir deines Lebens Wandlung: S a u l u s hiessest du und ein Feind der Christen, P a u l u s bist du jetzt, und als Christi Zeuge wird dir die Krone." usw. aus MAGNIFICAT Das Stundenbuch. Wäre schön, einen Platz im Saal des Openforumdavos zu erhalten.

Kommentar von cara membuat blog | 17.05.2014

just want to say thanks for making this article real and perfect fot me